content top

JavaZone 2012: The Java Heist

JavaZone 2012: The Java Heist

JavaZone hat wie schon im Jahr 2010 ein richtig gut gemachtes Video für 2012 raus gebracht. Eine Snatch Hommage inklusive dem originalen Brick Top Darsteller Alan Ford. Naja im Knast hat man ja genug Zeit auf Java Programme zu warten...

Read More

Werbung und Wirklichkeit

Werbung und Wirklichkeit

Skeptisch waren manche Leute ja schon als sie die alte 2010er Werbung zum MacBook Air gesehen haben. Jaja mit einem Finger leichtgängig das Display auf klappen und das obwohl das Air ein Federgewicht ist. Nichtmal ansatzweise hebt sich der Geräteboden. Auf die Skepsis folgte meist Begeisterung nach einem Test am Air. Ja es funktioniert genau so wie in der Werbung. Inspiriert von diesem Werbeclip habe ich mal meine eigene Kreation...

Read More

Tomorrow is just another day.

Tomorrow is just another day.

That you’ll never forget. Auch: dies

Read More

Simpsons Gags anhand von Algorithmen verstehen

Simpsons Gags anhand von Algorithmen verstehen

Manch subtile Witze und Anmerkungen die versteckt am Rande gezeigt werden erschließen sich einem nicht immer sofort. Gags die nicht jeder direkt versteht sind meist umso lustiger für jene die es direkt “bekommen”. Damit jetzt der Rest nicht dumm sterben muss zeige ich anhand eines Ruby Skriptes wie man mit Hilfe eines kleinen Algorithmus diese Szene aus den Simpsons verstehen kann. Ein Mensch der Sneed heißt hat also ein...

Read More

C3T Status Benachrichtigung per Prowl auf iOS

C3T Status Benachrichtigung per Prowl auf iOS

Prowl ist ja eigentlich ein Growl Client für iOS. Neben dieser iOS Applikation gibt es noch das dazu gehörige Growl Plugin und die Prowl Website. Das Growl Plugin sorgt dafür das jene Growl Desktop Benachrichtigungen welche Prowl nutzen sollen auf das eigene iPhone weiter gepusht werden. Und da fast jede erdenkliche OS X Applikation die was auf sich hält ein Growl Schnittstelle mitliefert hat man hier nahezu endlose Möglichkeiten über...

Read More

opensnoop

opensnoop

opensnoop ist ein Konsolenbefehl unter OS X der DTrace nutzt um live Dateizugriffe anzuzeigen. Ja es gibt lsof, ja es gibt fs_usage oder ps, aber opensnoop empfinde ich am praktischsten. Da es Dtrace nutzt müssen wir das Programm mit root Rechten laufen lassen: sudo opensnoop Mit dem -p Parameter können wir auch gezielt anhand der PID filtern sudo opensnoop -p PID oder alternativ mit -n nach dem Prozess Namen sudo opensnoop -n Safari Und...

Read More
content top