Das Problem mit den Farben…

gehört eindeutig zu den Problemen denen sich die meisten Nutzer gar nicht bewusst sind. Und dazu mag ich auch eine Weile gehört haben, aber wenn man sich wie ich mit der Fotografie beschäftigt stolpert man an jeder Ecke darüber, das Problem mit den Farbprofilen bzw. der falsche Umgang mit solchen.

Schaut euch bitte folgendes Bild in eurem Browser an: Test RGB 8
Höchstwahrscheinlich wird euch das Bild anzeigen dass das eingebettete Profil nicht genutzt wird. Speichert nun das Bild ab und schaut euch in einem Bildbetrachter das Bild erneut an, der Unterschied wird direkt klar.

Dieses Verhalten liegt daran dass der Internet Explorer als auch Firefox nicht mit Farbprofilen umgehen können und zum Beispiel das Adobe RGB Farbprofil in das weniger optimale sRGB wandelt. Welche Konsequenzen das haben kann zeige ich euch am folgenden Beispiel, einer meiner eigenen Fotografien die Nonius auf seiner Seite Usermode.de zeigt:

Farbprofil Vergleich
Links seht ihr Safari mit dem korrekten Farbraum, so wie es der Fotograf sehen wollte, und rechts Firefox 2 mit gewandelten sRGB Profil.

Zum Glück erkannte auch die Open Source Gemeinde das Problem, für Firefox 3 soll der Browser ein Color Management System erhalten.

Weitere Beispiele findet ihr zum Beispiel bei Flickr:

Wer mehr Informationen braucht findet sie zum Beispiel bei cnet.com oder direkt beim International Color Consortium

One Response to “Das Problem mit den Farben…”

  1. Stefan-HH says:

    *argh!* In Sachen Farbprofile hat sich leider doch nichts getan.
    Egal, die Liste der Vorteil bleibt trotzdem noch lang genug ;)

Trackbacks/Pingbacks

  1. 2 Minuten mit Opera 10.10 | GIZ.me - [...] Oh Junge selbst die Hacker und Haecksen von Firefox haben das inzwischen hinbekommen. Ich verweise dazu mal auf meine…

Leave a Reply